August Recap

Schwupdiwup ist September. Deshalb gibt es heute meinen August Recap. Alles was ich so erlebt habe und was mich begleitet und bewegt hat. Einen kleinen Ausblick was in naher Zukunft so passiert, den gibt's auch.

Gelesen

Wie bereits in meiner Summer Reading List verkündet, habe ich mich durch die 20. Ausgabe des Stern Crime Magazins gelesen. Wieder einmal sind die Artikel großartig aufbereitet und schwer aus der Hand zu legen. Außerdem liegt gerade Fates and Furies auf meinem Nachttisch. Bis jetzt bin ich ganz angetan 🙂

Geschafft

Die Bachelorarbeit ist geschafft! Am 20. August bin ich zur Druckerei marschiert, habe die 100 Seiten drucken + binden lassen und anschließend im Prüfungsamt abgegeben. Verrückt. Auf die Note warte ich gerade noch. Welche Tipps ich für das Schreiben der Bachelorarbeit mitgeben kann, das habe ich euch hier aufgeschrieben. Ab Oktober geht für mich das Kapitel Studium dann auch schon direkt weiter: Ich werde den Master Medienmanagement an der Hochschule der Medien studieren.

Gesehen

Meine Seriensucht im August war Babylon Berlin. Die Produktion ist leider nur auf Sky verfügbar, aber wirklich sehenswert. Der Plot spielt in den 20er Jahren, in der Weimarer Republik. Erzählt wird die Geschichte von Gereon Rath, einem Kölner Polizisten der nach Berlin kommt um in einem Erpressungsfall zu ermitteln. Sehr schnell geht es aber um mehr. Um Politik und Drogen und die Rolle der Frau und und und. Die Serie ist teilweise sehr komplex und umfangreich, aber zu jeder Zeit packend spannend. Außerdem ist die Besetzung überragend. Eine absolute Empfehlung meinerseits!

Fotografiert

Anfang August wurde ich zum Fotografieren eines Junggeselinnenabschieds angefragt. Geplant war eine kleine Session gegenüber des Stuttgarter Stadtpalais. Die Mädels waren alle zuckersüß und unkompliziert. Es hat mir richtig viel Spaß gemacht eine größere Gruppe zu fotografieren und den aufregenden Tag für die zukünftige Braut Domi festzuhalten 🙂

Erlebt

Obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch in den Schlusszügen meiner Bachelorarbeit gesteckt habe, bin ich mit meinen Kommilitonen für 3 Tage auf eine Hütte ins Allgäu gefahren um den Semester- und Studienabschluss zu feiern. Die Tage waren gefüllt mit Pfeffi, Kuhglockengeläute und Gesellschaftsspielen. Besser hätte ich den Bachelorabschluss nicht feiern können 😉

                    Gehört

                                               

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inline
Inline